Aktuelles



| Beruf & Bildung

Bayerisches Mitglied in der Zimmerer-Nationalmannschaft

Benedikt Pfister (20) gehört seit 2019 zur Zimmerer-Nationalmannschaft. Als Geselle arbeitet er im Innungsbetrieb Baufritz in Erkheim (ZI Memmingen/Mindelheim). Im Interview erzählt Pfister unter anderem, wie die Zimmerer-Nationalmannschaft aktuell trainiert und welche Hürden er genommen hat, um ins Team zu kommen.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Vier Jahrzehnte als ÜBA-Ausbilder

Rund 2500 Zimmerer/Zimmerinnen hat Hans Wittmann am Bildungszentrum der Handwerkskammer für Mittelfranken in Ansbach ausgebildet. Demnächst geht er nach vier Jahrzehnten in den Ruhestand. Im Interview erzählt er, warum es für ihn ein Traumberuf war und wie sich das Zimmererhandwerk in den vergangenen 40 Jahren verändert hat.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

"Das Teamleben in der Nationalmannschaft fehlt aktuell"

Marco Schmidt (22) gehört seit 2019 zur Zimmerer-Nationalmannschaft. Als Geselle arbeitet er im Innungsbetrieb Zimmerei Rehm in Hilpoltstein (ZI Schwabach/Roth/Hilpoltstein). Sein Chef ist Zimmerer-Weltmeister 2015 Simon Rehm. Im Interview verrät Marco Schmidt unter anderem, wie sich das Team in Pandemie-Zeiten fit hält und inwiefern er von der Wettbewerbserfahrung seines Chefs profitiert.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Arbeitsplatz mit Bergpanorama

Die angehende Zimmerin Christina Hartl (17) kommt immer noch ins Schwärmen, wenn sie an die Baustelle während ihres Pflichtpraktikums denkt: „Auf dem Dach hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten eine super Aussicht auf die Berge und konnten über alles drüber schauen. Und von oben hat man die Wärme von der Sonne gespürt.“

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Virtuelle Bühne für das Zimmererhandwerk

Fünf Tage, 20 Aufführungen und rund 1800 Zuschauer: Das ist die Bilanz der ersten virtuellen Theatertour von 19. bis 23. April mit Zimmermeister Richard Betz, die der LIV mitorganisiert hat. Betz erzählt: „Es war sehr anstrengend. Aber so konnte ich in relativ kurzer Zeit sehr viele junge Menschen erreichen.“ Und die hatten einige Fragen an den aufgeschlossenen Zimmerer.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Franziska Stanzel (25) ist Zimmermeisterin

Sie war die einzige Frau in ihrer Berufsschulklasse und die einzige Frau auf der Meisterschule: Franziska Stanzel (25) hat eine Zimmerer-Ausbildung gemacht und arbeitet mittlerweile als Zimmermeisterin und Bautechnikerin im Innungsbetrieb Zimmerei Einzinger in Aßling (Kreis Ebersberg). Sie erzählt: „Manchmal rufen Kunden bei uns an und denken ich bin die Sekretärin“, lacht sie: „Aber dann erkläre ich ihnen, dass ich ihnen genauso bei ihrem Bauprojekt weiterhelfen kann.“

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Große Zimmerer-Ehre für BGJ-Azubi Maxi Kirr

BGJ-Azubi Maxi Kirr (16) aus Pittenhart (Landkreis Traunstein) hat den ersten Teil seines Pflichtpraktikums hinter sich. Sein Fazit nach den zwei Wochen: „Dass es so schön wird, hätte ich nicht gedacht!“ Mit seinem Team hat er ein aufwändiges Bundwerk an einem Stall angebracht: „Das war eine große Zimmerer-Ehre.“

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Online-Premiere "Hand und Werk" - Aufführungen folgen

Für Zimmermeister Richard Betz war es eine Premiere: Zum ersten Mal führte er sein Theaterstück „Hand und Werk“ vor einem Online-Publikum auf – und zwar via YouTube-Livestream am 19. April 2021. Rund 50 Teilnehmer schalteten sich zu. Im Vorhinein wurden Schulen über die Aufführungstermine informiert, mit denen der LIV im Zusammenhang mit der Theatertour Kontakt hatte. Es folgen weitere Aufführungen.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Digitale Theatertour mit Richard Betz beginnt

Seit 2016 führt der Landesinnungsverband (LIV) die Theatertour „Mit Herz und Hand“ in Bayern durch: Im vergangenen Jahr konnte Zimmermeister Richard Betz nur wenige Aufführungen vor Ort realisieren, bevor alles coronabedingt abgesagt werden musste. Doch der LIV hat neue Wege gefunden, um junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk, speziell bei uns Zimmerern, zu gewinnen.

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Eva Weyer: Zimmerin und Bauingenieurin

Ihre Zimmerer-Lehre hat ihr im Bauingenieur-Studium wahnsinnig geholfen, erzählt Eva Weyer: „Am Anfang hatten die meisten meiner Studienkollegen garkeine Ahnung, wie es auf der Baustelle abläuft.“ Weyer war ihnen schon einige Schritte voraus: „Durch meine Zimmerer-Ausbildung konnte ich schon einen ganzen Dachstuhl berechnen, wie die Dachneigung verläuft und wie viel Dämmung man braucht, etc.“

❯ mehr

Im Archiv finden Sie die Beiträge der vergangenen Jahre,
beginnend mit dem Jahr 2015.